Allgemeine Informationen

Wichtige Meilensteine:

  • 16.01.2016 – Info durch die WAZ
  • 19.01.2016 – Spontane Zusammenkunft der Anwohner
  • 28.01.2016 – Infoveranstaltung für Überruhrer im Trend (Bürgertreff)
  • 02.02.2016 – Sitzung der Bezierksvertretung VIII
  • 24.02.2016 – Entscheidende Ratssitzung

Am 24.02.2016 soll im Essener Stadtrat die Entscheidung getroffen werden, ob die Antropstraße bebaut wird oder nicht. Bis zu diesem Zeitpunkt haben wir die Möglichkeit dem Vorhaben entgegenzuwirken, bzw. die Bebauung zu verhindern.

Was wurde bisher unternommen?

  • Erstellung eines Fragenkataloges an den Oberbürgermeister

Verschickt an:

  • Die Ratsfraktion
  • Die Vertreter der Bezirksvertretung VIII
  • Den Bezirksbürgermeister

Weitere Aktionen:

  • Anwaltliche Befragung zur Rechtslage
  • Prüfung der baulichen Eignung des Geländes
  • Verteilung von Infoblättern
  • Kontaktaufnahme mit der örtlichen Presse (WAZ, Ruhrkurier)
  • Persönliche Information der BV-Mitglieder und Teilnahme an der BV Sitzung

Was sind unsere Ziele:

  • Vermeidung von Konfliktpotential (Abschiebeheim Langenberger Str. gegen Asylbewerberheim Antropstraße)
  • Wahrung des sozialen Friedens in Überruhr-Hinsel
  • Erhaltung der Frischluftschneise
  • Erhaltung der sozialen Begegnungsstätte im Park
  • Neubau vermeiden!

Was haben wir vor:

  • Ortstermin mit den gewählten politischen Vertretern
  • Unterschriftenaktion
  • Online Petition
  • Weitere Vertiefung der Kontakte zur Presse und Bezirksvertetung VIII

Mit freundlichen Grüßen

Initiaitve Antropstraße

 

Advertisements